Sportordnung des DSB

Regeln für Gewehr Teil 1; Seite 10 1 Printausgabe der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes, Stand 01.01.2022 1.5.2 Festlegungen für Gewehre im Wettbewerb 300 m-Standardgewehr 1. Es muss für alle drei Stellungen das selbe Gewehr verwendet werden. 2. Das Auswechseln des Korns, der Diopterscheibe und das Verstellen der Schaftkappe nach „oben und unten“ und des Handstopps gelten nicht als Veränderungen. (siehe auch Regel 1.4.7) 3. Ein Austausch des gesamten Korntunnels und / oder Diopters ist nicht erlaubt. 4. Schaftbacken, die mit bloßer Hand verstellt werden können, sind verboten. 5. Die Stellung der Schaftbacke darf während eines Wettkampfes nicht verändert werden. Beim 300 m Standardgewehr darf sie zu Reinigungszwecken / zum Schlagbolzenwechsel nach Anmeldung entfernt werden. Beim Wiedereinbau darf keine Änderung vorgenommen werden. Die Abnahme muss durch die Jury / den Schießleiter erfolgen. 1.5.3 Festlegungen für Gewehre im Wettbewerb LG 3-Stellung 1. Es muss für alle drei Stellungen das selbe Gewehr verwendet werden. 2. Das Auswechseln des Korns, der Diopterscheibe, des Handstopps, das Verstellen der Schaftkappe nach „oben und unten“ sind erlaubt. 3. Es darf zwischen den Stellungen die Vorderschafterhöhung im Rahmen der Maße geändert werden. Eine Anpassung/Verstellung der Schaftlänge ist erlaubt. 4. Ein Austausch des gesamten Korntunnels und / oder Diopters ist erlaubt. 5. Die Schaftbacke darf verstellt werden. 1.5.4 Abmessungen für Luftgewehr und GK-Standardgewehr Die Maximalmaße der Dimensionen C, D, E, F und J werden von der Laufachse aus gemessen. A Länge des Korntunnels 50 mm B Durchmesser des Korntunnels 25 mm C Radiale Höhe des Kornzentrums = Ringmitte oder Balkenoberkante (ausgenommen Zielfernrohre) 60 mm D Tiefe des Vorderschafts 120 mm E Tiefster Punkt des Pistolengriffs 160 mm F Tiefster Punkt des Hinterschafts oder der Spitze der Schaftkappe offen G Maximale Pfeilhöhe des Bogens der Schaftkappe 20 mm H Maximale Gesamtlänge der Schaftkappe (Sehne) 153 mm I Gesamtstärke (Breite) des Vorderschafts 60 mm J1 Max. Maß bei Schränkung des Hinterschaftes inkl. der Schaftkappe gemessen von der Mittellinie der Laufachse 70 mm J2 Seitliche Ausschwenkung des Pistolengriffes 60 mm K Parallele Rechts- oder Linksverstellung oder Drehung um eine Achse der Schaftkappe von der Normalstellung aus 30 mm O1 Maximale Systemlänge bei Luftgewehr 850 mm O2 Maximale Lauflänge bei Standardgewehr (Ende Patronenlager – evtl. Laufverlängerung) 762 mm

RkJQdWJsaXNoZXIy NDAzMjI=