Sportordnung des DSB

Regeln für Gewehr Teil 1; Seite 11 1 Printausgabe der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes, Stand 01.01.2022 Sämtliche Zusatzgewichte müssen innerhalb der Schaftabmessungen liegen. Luftgewehr und Großkaliberstandardgewehr Festlegungen Vorderschaft/Griff Der Pistolengriff und der Schaft dürfen keine orthopädischen Formen aufweisen. Material, das die Griffigkeit verbessert, darf an Vorderschaft, Pistolengriff oder am unteren Teil des Schafts nicht angebracht werden. A Der Korntunnel darf die sichtbare Laufmündung nicht überragen. B Zweibeine/Stabilisatoren sind nicht erlaubt. C Wasserwaage und/oder Richtkreuz sind nicht erlaubt. D Stecher und Rückstecher sind nicht erlaubt. E Die Kornform ist beliebig. F Lochschaft, Handballenauflage, Fingermulden und Handstütze sind nicht erlaubt. G Glatte, nicht haftende sowie nicht ausgekehlte Verstärkungen sind gestattet. H Die Stellung der Schaftbacke darf während eines Wettkampfes nicht verändert werden. Beim Standardgewehr darf sie zu Reinigungszwecken/zum Schlagbolzenwechsel nach Anmeldung entfernt werden. Beim Wiedereinbau darf keine Änderung vorgenommen werden. Die Abnahme muss durch die Jury/den Schießleiter erfolgen. Schaftbacken, die mit bloßer Hand verstellt werden können, sind verboten. . I Handstopp oder Riemenhalter sind im Stehendanschlag nicht erlaubt.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDAzMjI=