Sportordnung des DSB

Regeln für Gewehr Teil 1; Seite 16 1 Printausgabe der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes, Stand 01.01.2022 Zeitablauf  -15 Minuten Aufruf der Starter zur Standbelegung In dieser Zeit ist erlaubt: n Waffen aufbauen n Hilfsmittel aufbauen n Stand einrichten n H alteübung und Trockenabzug Während dieser Zeit finden die Kontrollen durch die Aufsichten statt.  -30 Sekunden Stopp Standbelegungszeit  +/- 0 Beginn der Gesamtzeit (Probe und Wettkampf) In dieser Zeit kann der Sportler vor Beginn der Wettkampfschüsse unbegrenzte Probeschüsse in der Liegend-Stellung machen. Wettkampfzeit 45 Minuten Hinweis: Vor Beginn des Stehendanschlages ist eine Probeserie mit 5 Schuss gestattet. Diese sind in der Wettkampfzeit enthalten Endkampf n D ie sechs besten Schützen bestreiten, wenn möglich, den Endkampf auf einer Bahn. n E s werden zwei Serien à fünf Schuss stehend in jeweils 90 Sekunden ohne Probe geschossen. n D as Ergebnis im Endkampf ist zum Vorkampfergebnis zu addieren. 1.8.5 Wertung Bei angeschossenen Ringen muss die Einschussmitte auf dem den Ring begrenzenden Kreis liegen (Zentrumswertung). n Ergebnisgleichheit n E rgebnisgleichheit im Vorkampf n B ei Ergebnisgleichheit ist nach SpO, Regel 0.12.1 zu verfahren. Ergebnisgleichheit im Endkampf Bei Ergebnisgleichheit nach dem Endkampf schießen die ergebnisgleichen Schützen sofort einen Stechschuss nach Ansage in 75 Sekunden. Ist die Ergebnisgleichheit dann noch nicht gebrochen, so liegt das bessere Ergebnis bei der geringsten Entfernung des Stechschusses vom Mittelpunkt der Scheibe. Ein Probeschießen findet nicht statt. 1.8.6 Störungen Störungen müssen während der regulären Schießzeit behoben werden. Eine Zeitverlängerung ist nicht möglich.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDAzMjI=