Sportordnung des DSB

Regeln für Gewehr Teil 1; Seite 1 1 Printausgabe der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes, Stand 01.01.2022 Teil 1 – Regeln für Gewehr 1 Allgemeine Regeln für Gewehrschießen 1.1 Anschlagarten Alle auf rechtshändige Schützen bezogenen Regeln gelten sinngemäß auch für Linkshänder. 1.1.1 Liegend 1. Der Schütze darf auf der blanken Oberfläche des Schützenstandes oder auf einer Matte nach 0.3.5 liegen. Die Ellbogen dürfen auf die Matte gestützt werden. 2. Der Körper liegt ausgestreckt am Schützenstand, mit dem Kopf in Richtung Scheibe. 3. Das Gewehr darf nur durch beide Hände und eine Schulter abgestützt werden. 4. Während des Zielens darf die Wange an den Schaft angelegt werden. 5. Das Gewehr darf auch durch den Riemen unterstützt werden, aber weder der Vorderschaft hinter der linken Hand noch irgendein Teil des Gewehrs dürfen am Riemen oder dessen Zubehör aufliegen. 6. Das Gewehr darf keinen anderen Punkt oder Gegenstand berühren oder auf ihm aufliegen. 7. Beide Unterarme und die Ärmel der Schießjacke vor den Ellbogen müssen von der Oberfläche des Schützenstandes sichtbar abgehoben sein. 8. Der Unterarm des Schützen, der den Riemen hält, muss zur Horizontalen einen Winkel von mindestens 30 Grad bilden. 9. Die rechte Hand/der rechte Arm darf nicht den linken Arm, die linke Hand, Kleidung oder Riemen berühren. 1.1.2 Stehend 1. Der Schütze muss frei und ohne jede andere Unterstützung mit beiden Füßen auf dem Boden des Schützenstandes stehen. 2. Das Gewehr darf nur mit beiden Händen, der Schulter, der Wange und dem neben der rechten Schulter liegenden Teil der Brust gehalten werden. 3. Das Gewehr darf die Jacke oder die Brust außerhalb des Bereichs der rechten Schulter und des rechten Brustteils nicht berühren. 4. Linker Oberarm und Ellbogen dürfen am Brustkorb oder an der Hüfte abgestützt werden. 5. Die Verwendung eines Riemens ist verboten. 6. Die rechte Hand/der rechte Arm darf nicht den linken Arm, die linke Hand oder Kleidung berühren. 1.6 Festlegungen für Dreistellungs- wettbewerbe S. 12 1.7 Unterhebelgewehr Regel (Wettbewerbsnummer 1.56) S. 12 1.8 Ordonnanzgewehr Regel (Wettbewerbsnummer 1.58) S. 15 Stichwortverzeichnis S. 22 1.1 Anschlagarten S. 1 1.2 Bekleidungsregeln S. 2 1.3 Messgeräte S. 7 1.4 Zubehör S. 7 1.5 Festlegungen S. 9

RkJQdWJsaXNoZXIy NDAzMjI=